Wir alle leben in einer globalen, onlinebasierten Welt und die Verlagsbranche ist da keine Ausnahme. Dies schafft enorme Möglichkeiten für Unternehmen, da Bücher und andere Produkte international, in einer Vielzahl von Formaten und über mehrere Vertriebskanäle verkauft werden können – großartig für Vertrieb und Marketing, aber wie können Verlage die Masse an Daten, die sie über diese Verkäufe zurückerhalten, sinnvoll nutzen?

Verkaufsberichte kommen aus unzähligen Quellen, jede mit ihrer eigenen Art der Darstellung von Transaktionsinformationen und ausnahmslos in unterschiedlichen digitalen Formaten. All diese Informationen zusammenzubringen, um einen genauen Überblick über alles zu erhalten, von Trends auf höchster Ebene bis hin zur Gesamtleistung eines einzelnen Titels im Laufe der Zeit, ist eine enorme, zeitraubende Herausforderung. Die Antwort scheint eine einfach zu bedienende und dennoch umfassende Lösung für die Geschäftsanalyse zu sein, die in der Lage ist, bedarfsgerechte und benutzerdefinierte Berichte und aussagekräftige Leistungsstatistiken zu liefern – und genau hier kommt knk ins Spiel.

In Zusammenarbeit mit einem etablierten unabhängigen Fachverlag mit internationaler Präsenz hat das britische Team von knk knk Sales Intelligence entwickelt – ein Tool zur Zusammenführung und Analyse von Daten für alle Vertriebskanäle mit benutzerdefinierten Dimensionen, die es dem Benutzer ermöglichen, die Daten nach Belieben auszuwerten.

Projektleiterin Jo Burges sagt:

“Schon beim ersten internen Meeting mit dem Management-Team des Verlags wusste ich, dass wir genau das liefern können, was sie suchten. Es war klar, dass es bei der Bereitstellung einer Lösung nicht nur auf technologisches Fachwissen ankommt – es war auch entscheidend, dass wir die Komplexität und die Eigenheiten der Verlagsbranche bis ins Detail verstehen, und das tun wir definitiv. Unser Team bietet eine perfekte Mischung aus Software-Experten und ehemaligen Verlagsprofis, und ich bin überzeugt, dass diese Kombination ausschlaggebend dafür war, dass wir die spezifischen Anforderungen und Schmerzpunkte vollständig verstanden haben und daher eine Lösung liefern konnten, die bereits jetzt einen Unterschied in der Art und Weise macht, wie sie Rentabilitätsentscheidungen treffen.”

Multi-Channel Analyse

Aufgebaut auf der neuesten Microsoft-Technologie, mit rollenbasierten, anpassbaren Dashboards, ist es jetzt einfach, den Umsatz nach jeder Kennzahl abzufragen. Umfangreiche Filter und Jahres-/Monatsvergleiche machen es einfach, die Leistung zu analysieren und Trends zu erkennen – und das alles kann mit einem Mausklick nach Excel exportiert werden. Hinter den Kulissen bedeutet die Architektur des Tools außerdem, dass maßgeschneiderte Kundenanforderungen leicht berücksichtigt werden können, was es wirklich flexibel und enorm leistungsfähig macht.

(Photo by Dylan Gillis on Unsplash)